Herrlich,herrlich: Trentino und der Gardasee!

Es ist einer der Gründe, warum ich so gerne in Oberbayern lebe: Ich bin in zwei Stunden in Bozen, in knapp drei Stunden am Gardasee! Für alle, die diesen schönen See auch erleben wollen – bloß nicht an Pfingsten und bloß nicht in den Sommerferien! Die beste Zeit ist für mich zwischen den Osterferien und den Pfingstferien. Hier kann es schon sehr warm werden, der große Touristenrummel hat noch nicht eingesetzt. Was Ihr meiner Ansicht nach unbedingt anschauen solltet:
– Trento! Die Hauptstadt des Trentino hat 110.000 Einwohner und ein malerisches und imposantes Zentrum. Lasst Euch Zeit für die geschichtsträchtigen Denkmäler, die Palazzi und Schlösser, und genießt Atmosphäre, Kultur und kulinarische Köstlichkeiten.
– Hoteltipp: Hotel Lillà, 7 Kilometer außerhalb. Klein, charmant, glänzend geführt am Lago di Terlago. Die richtige Ruheoase nach dem Trubel in der Stadt! Außerdem der beste Ausgangspunkt für Fahrten an den Gardasee.
– Am Gardasee: mein Lieblingsort ist Malcesine, weil ich ein Fan der Keramik bin. Die malerischen Gassen laden zum Bummeln ein, Eisdielen direkt am See zum Verweilen bei Leckereien. Hoteltipp: Hotel Alpino, direkt gegenüber vom Rathaus. Nur zwei Sterne, einfache, aber saubere Zimmer und ein super-freundlicher Service, wie man ihn nicht alle Tage trifft!
– Limone: Von Malcesine aus könnt Ihr mit dem Schiff rüber nach Limone fahren. Ein kleiner, enger Ort mit schönem alten Mini-Hafen. Achtung: im Sommer wird es hier sehr eng!
– Lazise: Schöner Hafen, eine Festung zum Besichtigen, gemütlicher Ferienort mit viel Charme.
– Und…und…und… Mein Tipp: Nehmt Euch die Zeit und fahrt mit dem Auto einmal um den See. Nehmt Euch auch die Zeit für eine Schifferlfahrt. Wenn Ihr in Sirmione ganz im Süden residiert, nehmt den Linienbus nach Verona. Dort gibt es Kultur und Shopping pur.

By |2018-05-24T07:31:19+01:002018/05/15|Reisen|Kommentare deaktiviert für Herrlich,herrlich: Trentino und der Gardasee!